Österreichs Kanzler in der 2. Republik – Band I

Von der Proporzdemokratie zur neuen Beliebigkeit
1. Band 1918 – 1964

Albrecht Rothacher

Klappenbroschur
303 Seiten
ISBN 978-3-87336-820-0

24,80 

inkl. 7 % MwSt.

Artikel Nr. 978-3-87336-820-0 Kategorien , Tag

Der erste Teil des dreibändigen Werkes über Österreichs Kanzler der 2. Republik schildert in 13 Kurzbiografien der österreichischen Zwischenkriegskanzler zunächst die Vorgeschichte, nämlich die Geschichte der ersten Republik. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Loslösung Österreichs vom Deutschen Reich wird der Sozialist Karl Renner im Dezember 1945 erster Bundeskanzler der 2. Republik Österreich. Nach den ersten freien Wahlen regieren die Volksparteiler Leopold Figl und Julius Raab in großen Proporzkoalitionen. Ihnen gelingt es 1955 mit dem Staatsvertrag den Abzug der Besatzungsmächte und die Einheit des Landes durch das Neutralitätsversprechen zu sichern. Ihr Nachfolger Alfons Gorbach suchte den Ausgleich mit dem verfemten nationalliberalen „Dritten Lager“.

Gewicht 0,5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Österreichs Kanzler in der 2. Republik – Band I“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerhard Hess Verlag
In DE versandkostenfrei