Die Abschaffung der Zivilisation

Sechs Jahre Finanz- und Europapolitik in Momentaufnahmen

Wolfgang Philipp

Taschenbuch
184 Seiten
ISBN 978-3-87336-446-2

14,95 

inkl. 7 % MwSt.

Artikel Nr. 978-3-87336-446-2 Kategorie

Der Autor verfolgt und analysiert die im Jahre 2007 begonnene Finanz- und Eurokrise, insbesondere die Rettungsschirmpolitik und deren praktische Umsetzung. Kennzeichen dieser Entwicklung ist eine eiskalte Kombination aus Vertragsbrüchen, Lügen, Verschleierungen und Aufgabe fundamentaler Lebens- und Rechtsgrundsätze, ohne die Europa niemals seine in der Welt führende Rolle erreicht hätte. Der Autor hat den Verlauf dieser Geschichte in Artikeln, die im Wirtschaftsteil der Berliner Wochenzeitung “Junge Freiheit” seit 2007 erschienen sind, begleitet, kommentiert, sowie politisch und rechtlich analysiert. Eine Auswahl von ihnen ist in diesem Buch in zeitlicher Reihenfolge wiedergegeben. In der Reduzierung der Euro-Staaten auf eine Selbsthilfegruppe zur Abwehr der jeweils eigenen Insolvenz sieht der Autor einen Absturz der Europa-Idee.

Dr. Wolfgang Philipp begründete nach seiner Zeit als Syndikus einer Großbank und in verschieden Industrieunternehmen eine Anwaltskanzlei in Mannheim.

 

 

Gewicht 0,25 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Abschaffung der Zivilisation“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerhard Hess Verlag
In DE versandkostenfrei