Akte Corona
Politik gegen Gesundheit und Freiheit



Martin Sichert

128 Seiten mit s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-87336-752-4
Klappenbroschüre; A5
Preis: 14,80 Euro

Ältere Menschen, die ihren Lebenssinn in ihrer Familie haben, werden von ihren Liebsten über Monate getrennt und isoliert. Kinder und Jugendliche, für die die Krankheit harmlos ist, werden mit härtesten Maßnahmen überzogen. Ihre soziale Entwicklung, die psychische und physische Gesundheit werden massiv geschädigt. Die Regierung setzt starke finanzielle Anreize für eine invasive Beatmung, die Menschenleben kostet. Die Impfung hat enorme Nebenwirkungen und ist nicht geeignet, um den Erreger zu stoppen. Dennoch halten viele Politiker eisern daran fest und versuchen die Menschen zur Impfung zu nötigen. Noch vor kurzem wäre eine solch massive staatliche Willkür für viele undenkbar gewesen. Heute ist sie Normalität. Dieses Buch analysiert schonungslos die Politik der letzten zwei Jahre und stellt sie den Fakten gegenüber.

Zum Autor: Martin Sichert ist seit 2017 Bundestagsabgeordneter und seit Dezember 2021 gesundheitspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Er hat einige der reichweitenstärksten Reden zur Corona-Politik im Deutschen Bundestag gehalten. Als Mitglied des Bundestags hat er sich von Anfang an intensiv mit den Corona-Maßnahmen auseinandergesetzt und erlebt, dass die Maßnahmen und deren Begründung oft nichts mit den vorliegenden Fakten zu tun hatten.


zurück