Großhirn setzen: Note 6
Wir lernen erst laufen und verlieben uns dann – das Großhirn weiß warum


Zweite, überarbeitete Auflage 2022

Dr. Peter Seiler

121 Seiten

ISBN 978-3-87336-781-4
Klappenbroschur, mit farbigen Illustrationen
Preis: 18,90 Euro

Wir bekommen für einen 10 € Taschenrechner schon eine mehr-seitige Gebrauchsanweisung, haben aber nichts in der Hand für das komplizierteste, das wir besitzen: unser Gehirn. Warum lernen unsere Kinder nicht laufen, ohne immer wieder hin-zufallen und warum sprechen sie nicht gleich richtig, wohlmöglich zweisprachig. Wenn sie ihren Tag planten, so wie wir Erwachsene es tun, und problemlos die Pubertät durchlaufen würden, wäre so vieles leichter. Davon träumt sicher der eine oder andere Erwachsene. Aber so einfach geht das nicht, denn das Gehirn entwickelt sich, grob gesagt, von hinten nach vorne. Dabei kommt der Bereich, der für das Denken, die Planung und die Gefühle zuständig ist, zum Schluss dran. Warum dies gut ist, so wie es ist, ist Inhalt dieses Buches und das nicht als komplizierte neurowissenschaftliche Abhandlung, sondern verpackt in einer Geschichte.

Dr. Peter Seiler studierte in Hamburg Biochemie. Seine Promotion auf neurowissenschaftlichem Gebiet war der Startpunkt in seinem Leben, sich mit dem Gehirn und seiner Funktionsweise zu beschäftigen. Während seiner 28jährigen Tätig-keit in verschiedenen Führungspositionen in der Pharmaindustrie sammelte er dafür nicht nur Erfahrungen im Business Bereich, sondern vor allem, was ihm viel wichtiger war, im menschlichen Bereich. Dabei beschäftigte ihn aber immer wieder das Warum: Warum reagiert der Mensch so und nicht anders? Dieser Spaß an der Arbeit mit Menschen und ihrer Entwicklung hat ihn schließlich dazu bewogen, sich zum Führungs- und Persönlich-keitscoach ausbilden zu lassen. Dabei hat er besonderen Wert auf die Ganzheitlichkeit gelegt, deren Ziel es ist, die Anforderungen von Beruf, Familie und eigener Person mit den Bedürfnissen von Körper, Geist und Seele sowie den biografischen Dimensionen der eigenen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu koordinieren und mit-einander in Balance zu bringen.


zurück